Wie erhöhe ich meine Reichweite im Internet

Wie erhöhe ich meine Reichweite im Internet

Optimierung Ihrer Onlinereichweite: Das müssen Sie wissen

Die Onlinepräsenz ist nach Keywords optimiert, das Design ist ansprechend, der Content ist abwechslungsreich: Trotzdem lässt die Reichweite im Internet zu wünschen übrig. Mit einigen wirkungsvollen Tricks erweitern Sie Ihre Onlinereichweite und bringen Ihre Webseite weiter nach vorne.

Das Zauberwort lautet SEO

Für Onlinemarketingfachleute ist es so etwas wie das Geheimnis hinter jeder erfolgreichen Webpräsenz: Die Seite muss suchmaschinenoptimiert sein. Das heißt, dass sie in allen gängigen Suchmaschinen auf den ersten Plätzen angezeigt wird. Nur so ist Ihre Seite für den Leser interessant, denn meist schaut er nicht einmal auf die zweite Seite im Ranking. Nach neuen Analysen sind sogar nur die ersten drei angezeigten Internetseiten so interessant, dass der Leser einen zweiten Blick riskiert. Ihre Internetpräsenz muss also für die Suchmaschinen optimiert sein. Das heißt: Der Inhalt Ihrer Webseite muss auf die wichtigsten Keywords ausgerichtet sein. Die Keywords müssen in angemessener Menge im Inhalt integriert sein. Übertreiben Sie es dabei nicht, denn Google erkennt, wenn Sie zu viele Keywords einfügen. Das bestraft er leider mit einer schlechten Positionierung im Suchmaschinenergebnis. Wenn die SEO-Basis Ihrer Webseite stimmt, sollten Sie sich noch um folgende Tipps zur Optimierung der Reichweite kümmern.

Ein Blog zieht Leser an

Viele Onlinemarketingexperten sehen in einem abwechslungsreichen Blog so etwas wie das Herzstück der Reichweitenoptimierung. Ein Blog sollte informativ, abwechslungsreich und inhaltlich hochwertig sein. Wenn Ihre eigene Marketingabteilung mit diesem Thema nicht vertraut ist, engagieren Sie einen Fachmann zur Betreuung. Damit Ihr Blog immer mit frischem Content gefüllt ist, sollte er regelmäßig neue Inhalte einstellen und dabei auf das aktuelle Geschehen in Ihrem Unternehmen oder im direkten Umfeld eingehen. So bleiben Sie für Ihre Leser interessant und erhalten nicht nur Klicks von Ihren Bestandskunden, sondern auch von potenziellen Neukunden.

Die sozialen Netzwerke als Schlüsselelement

Ein bisher noch gerne vergessenes Modul Ihres Onlinemarketings und der Reichweitenoptimierung ist die Präsenz in den sozialen Netzwerken. Wenn Sie auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. nicht aktiv sind, vernachlässigen Sie einen ganz wichtigen Bestandteil des modernen Onlinemarketings der neuesten Generation. Auch hier gilt die gleiche Maxime wie beim Bloggen: Wenn Sie selbst nicht so vertraut sind mit dem Aufbau einer Präsenz in den sozialen Netzwerken und wenn Sie sich nicht zutrauen, die Grundbegriffe zu erlernen, sollten Sie einen Experten um Unterstützung bitten. Unterschätzen Sie das Potenzial der Netzwerke bitte nicht und beschäftigen Sie sich eingehend mit dem Aufbau Ihrer eigenen Präsenz! Marketingexperten gehen davon aus, dass in einigen Jahren ein großer Teil des Umsatzes über die sozialen Netzwerke gemacht wird. Wenn Sie sich diesem Trend nicht anpassen, geht Ihnen ein enormes Potenzial zur Entwicklung Ihres Unternehmens an die Konkurrenz verloren.

Mobilen Endgeräten gehört die Zukunft

Der letzte Tipp zur Verbesserung Ihrer Onlinereichweite zielt auf einen Trend ab, der bisher noch lange nicht ausgereizt ist. Mobile Endgeräte wie Smartphones und Tabletts werden in einigen Jahren nach Einschätzung von Experten einen großen Teil der PCs ersetzen. Schon heute gehen fast genauso viele Menschen mit dem mobilen Endgerät ins World Wide Web wie mit dem Computer. In Zukunft dürfte sich die Zahl zugunsten der mobilen Devices noch erhöhen. Wenn Ihre Internetseite für mobile Endgeräte optimiert ist, haben Sie die besten Chancen, für junge Nutzer erreichbar zu sein, die lieber mit einem kleinen Gerät ins Internet gehen. So steigern Sie Ihre Onlinereichweite noch stärker und sprechen neue Kundengruppen an.

Bildquelle: © muneebfarman | www.pixabay.com