Wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Zeitmanagement

Wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Zeitmanagement

Erfolgreiches Zeitmanagement: Endlich mehr Zeit für mich

Kaum im Büro angekommen, klingelt das Telefon ohne Pause. Die E-Mail-Flut ähnelt einem tropfenden Wasserhahn. Und selbstverständlich steht der Chef vor dem Schreibtisch, weil er unbedingt für den Nachmittag eine wichtige Präsentation benötigt. Jetzt ist Zeitmanagement angesagt! Die besten Tipps für ein cleveres Zeitmanagement lassen sich in fünf Punkten zusammenfassen. Das Schöne daran: Sie haben spätestens am Nachmittag das gute Gefühl, etwas geschafft zu haben und gehen weniger gestresst in Ihren wohlverdienten Feierabend.

Tipp 1: So priorisieren Sie richtig

Eigentlich wissen Sie ja, dass Sie nicht alles auf einmal erledigen können. Verplanen Sie nur etwa 50 Prozent Ihrer Arbeitszeit. So lassen Sie genügend Raum für Unerwartetes und geraten nicht in Hektik, wenn ein spontanes Meeting Ihre Pläne durchkreuzt. Die verbleibende effektive Arbeitszeit von rund vier Stunden müssen Sie effektiv nutzen. Am besten machen Sie sich jeden Morgen eine Liste mit den Aufgaben, die Sie erledigen wollen. Dann vergeben Sie für jede Aufgabe eine Priorität. Das Eisenhowerprinzip ist zwar schon viele Jahrzehnte alt, ist aber immer noch effektiv. Aufgaben mit Priorität A sind wichtig und dringend und wollen sofort erledigt werden. B-Aufgaben sind wichtig, müssen aber nicht sofort abgearbeitet werden. Planen Sie sie ein, sobald Sie etwas Luft haben. Zur C-Kategorie gehört alles, was dringend ist, aber kaum Bedeutung hat. Priorität D bekommt schließlich alles, was weder wichtig noch dringend ist. Sie können es streichen oder an einen Kollegen abgeben. Danach sieht Ihre Aufgabenliste viel übersichtlicher aus, und Sie können abarbeiten, was ansteht.

Tipp 2: Verabschieden Sie sich von Multitasking

Wir alle sind ständig beschäftigt und laufend unter Strom. Vor allem Frauen rühmen sich gerne damit, die Kunst des Multitaskings zu beherrschen. Leider ist das ein Trugschluss, der nicht funktioniert. Viel schneller arbeiten Sie, wenn Sie gleiche Aufgaben bündeln und am Stück erledigen. Schreiben Sie zum Beispiel fünf 5-Mails am Stück, oder führen Sie drei Telefonate hintereinander. So gewinnen Sie wieder ein paar Minuten Zeit für Ihren entspannten Feierabend.

Tipp 3: So bekämpfen Sie die Aufschieberitis

Wissenschaftlern ist das Phänomen der Prokrastination gut bekannt. Im Berufsleben kann die Eigenart, alles Unangenehme zu verschieben, schlimme Folgen haben. Im besten Fall leidet die Karriere darunter, im schlimmsten Fall kostet sie Geld oder gefährdet Menschenleben. Erledigen Sie die unangenehmste Aufgabe des Tages sofort am frühen Morgen. Sie werden staunen, wie gut sich das anfühlt!

Tipp 4: Identifizieren Sie Zeiträuber

Die Kollegin möchte ein Schwätzchen halten, und das Profil auf Facebook will aktualisiert werden. Solche Zeiträuber kosten Sie Tag für Tag wertvolle Minuten. Ein höfliches Nein ist deutlich und zeigt an, dass es gerade jetzt nicht passt. Behalten Sie Ihre Aufgaben im Auge und arbeiten Sie sie ab. Sonst werden Sie nie fertig.

Tipp 5: Delegieren kann man lernen

Verabschieden Sie sich von der Wunschvorstellung, alles selbst machen zu müssen. Das ist weder möglich noch nötig. Geben Sie ab, was Sie nicht zwingend selbst erledigen müssen, und freuen Sie sich über einen entspannten und frühen Feierabend, der Ihnen mehr Zeit für die wichtigen Dinge in Ihrem Leben lässt.

Bildquelle: © Gerd Altmann | www.pixabay.com